Voranmeldung – 10 Tage vor Einführung der Kurzarbeit

Die geplante Kurzarbeit ist mindestens 10 Tage vor Einführung der Kurzarbeit mit dem Formular „Voranmeldung von Kurzarbeit“ zu melden bei der Dienststelle Wirtschaft und Arbeit (wira), Stab Recht. In extremen Ausnahmesituationen kann die Anmeldefrist verkürzt werden. Die Voranmeldung erfolgt in der Regel in jenem Kanton, in welchem sich der Firmensitz befindet. Die Dienststelle wira ist somit für sämtliche Betriebe mit Sitz im Kanton Luzern zuständig.

Die Dienststelle wira, Stab Recht prüft, ob die Kurzarbeit aus wirtschaftlicher Notlage erfolgt sowie vorübergehender Natur ist (Art. 32 und 33 AVIG). Wenn ja, bewilligt sie die Ausrichtung von Kurzarbeitentschädigung. Darüber hinaus steht sie für Auskünfte und Beratung zur Verfügung. Die übrigen Anspruchsvoraussetzungen werden durch die Arbeitslosenkasse geprüft.

Wahl der Arbeitslosenkasse

Es besteht freie Kassenwahl. Mit dem Formular „Voranmeldung von Kurzarbeit“ (Frage 7)  kann deshalb die Kasse, mit welcher der Arbeitgebende abrechnen möchte, gewählt werden. Im Kanton Luzern sind das folgende Kassen:

  • Arbeitslosenkasse des Kantons Luzern
  • SYNA
  • UNIA
  • syndicom

Nachdem die wira den Grund und das Ausmass der angemeldeten Kurzarbeit überprüft hat, informiert sie mittels Verfügung den Arbeitgebenden und die von ihm gewählte Arbeitslosenkasse, ob und für wie lange die Kurzarbeit bewilligt wird. Gegen einen negativen Entscheid kann bei der wira Einsprache eingereicht werden.

Kontakt