Arbeitslosigkeit – wie bin ich versichert?

Selbstverständlich sind Sie auch während der Arbeitslosigkeit versichert. Es lohnt sich aber in jedem Falle, die Versicherungsleistungen genau zu überprüfen. Unsere Arbeitslosenkasse (ALK) steht Ihnen dafür gerne zur Verfügung. Bitte beachten Sie auch die Erklärungen und Empfehlungen im „Leitfaden Arbeitslosigkeit“ (siehe Download in der Spalte rechts).

Hier das Wichtigste im Überblick:

  • Bei der AHV/IV wird der Arbeitnehmerbeitrag vom Taggeld abgezogen. Der Arbeitgeberbeitrag wird von der Arbeitslosenkasse bezahlt.

  • Bei der beruflichen Vorsorge erfolgt ein Abzug beim Taggeld für den Risikoteil (Tod und Invalidität), nicht aber für den Sparteil.

  • Bei Krankheit besteht ein Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung (ALE) nur für die ersten 30 Kalendertage Ihrer Arbeitsunfähigkeit. Innerhalb der gesamten Bezugsdauer sind die Taggelder auf 44 beschränkt.

  • Bei Unfall erhalten Sie während den ersten 3 Tagen (inkl. Unfalltag) Leistungen von der Arbeitslosenversicherung. Danach erhalten Sie Taggelder von der SUVA. Die Prämien werden vom Taggeld abgezogen.